Home ] Familienforschung ] Patchwork ] [ Theater ] Inhaltsverzeichnis ] Gästebuch ]



Willkommen auf der
Homepage des
Niestetaler Klamödchens

 

_______________________
 Über uns |  Chronik + Fotos | TermineLinks | Kontakt


Der Werdegang unserer Bühne

Im Januar 1996 wurden Interessierte für eine Laienspielgruppe in Niestetal gesucht. Am 31.1.96 trafen sich dann ein paar Mutige (alles Frauen) zu einem ersten Treffen. Die eine hatte schon einmal für die Kinder im Kindergarten Theater gespielt, die andere als Kind in der Schule. Wieder andere wollten gar nicht spielen, sondern nähen oder schminken. Zum guten Schluss waren dann doch fast alle soweit, dass sie spielen wollten.

Unser erster Versuch war, zwei Szenen aus "Die Weiberversammlung" von Aristophanes zu spielen. Im gleichen Jahr am 1.12. verwöhnten wir die Kinder mit "Eine schöne Bescherung".

Unsere Aktivitäten blieben aber nicht nur beim Theaterspielen. Wir beteiligten uns auch an dem Festzug anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Gemeinde Niestetal und machten Reklame für unsere Gruppe und die Kirche.

Wir waren eine reine Frauengruppe und trotz wiederholter Annoncen im Mitteilungsblatt der Kirche und den Niestetaler Nachrichten hat sich kein Mann gemeldet. Wir suchten verzweifelt nach einem Stück für Frauen und fanden dann die Sketche aus dem Programm der "Missfits". Die drei Aufführungen Ende Oktober/Anfang November 97 waren ein voller Erfolg.

Für die Weihnachtsfeier des TSV-Heiligenrode wurde dann auch noch ein Stück "Mülltonnen-Aishe" für Kinder geprobt und am 14.12.97 aufgeführt.

Als nächstes wollten wir ein richtig schönes abendfüllendes Lustspiel vorführen. Die Suche nach einem geeigneten Stück verlief wieder wegen Männermangel sehr schleppend und langwierig. Wir fanden dann ein Stück nur für Frauen (andere Gruppen haben auch dieses Problem). Im März 99 spielten wir "Weiberwirtschaft" und wurden durch viele Zuschauer und reichlich Applaus belohnt. Zwischenzeitlich gesellten sich auch zwei Männer zu uns, die die Aufgaben hinter der Bühne (Beleuchtung, Ton, Bühnenbau) übernommen haben.

Nach einem Interview im Radio ffh meldeten sich sieben Männer, nur Burkhard hat es geschafft und ist als Mitspieler für eine Spielsaison zu uns gekommen. Das Interview bescherte uns auch einen Kontakt zu einer Frauen-Theatergruppe aus Groß-Gerau, Die Gerer Nordlichter, mit der mittlerweile ein reger Interessenaustausch stattfindet.

Da wir ja nun wenigstens einen männlichen Darsteller hatten, konnten wir uns nach ganz anderen Stücken umsehen. Im März 2000 wurde Rommé zu dritt mit vier weiblichen und einer männlichen Rolle aufgeführt.

Im Oktober 2001 spielten wir Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps, geschrieben von den Gerer Nordlichtern. Dank unseres sehr begeisterungsfähigen Niestetaler Publikums, wurde es ein großer Erfolg für uns.

Unsere erste Kriminalkomödie "Fifty-Fifty" haben wir im Oktober 2002 aufgeführt und konnten sogar die Männerrolle besetzen. Burkhard musste uns ja nach einer Saison wieder verlassen. Wir haben jedoch Carsten für unsere Truppe gewinnen können. Kurz nach der letzten Vorstellung ist Detlef noch zu uns gekommen, so dass wir jetzt wesentlich mehr Möglichkeiten haben, geeignete Stücke zu finden. Wir sind jetzt eine Truppe von elf Mitgliedern.

Auch im Jahr 2003 wurde wieder eine Komödie gespielt. Zu "Glaubersalz zum Nachtisch" hat uns unser Publikum mit viel Applaus belohnt.

Der "Jackpot", ein Lustspiel von Wolfgang Binder, sorgte im Jahre 2004 für einige Turbulenzen und 2005 stand die Komödie "Ein ungleiches Paar" von Neil Simon auf dem Programm.

"Geld allein macht glücklich" eine Komödie von Wolfgang Binder war im Jahre 2006 die Devise.
Im Jahr 2007 hat "Alles wegen Onkel Fred" für etwas groteske Missgeschicke gesorgt, eine Komödie von Heidi Mager.
"Mensch ärgere dich nicht" war das Motto im Jahre 2008, eine fast kriminelle Komödie von Frank Battermann.
Leider konnten wir im Jahre 2009 erstmals wegen Krankheit usw. nicht spielen. Aber dafür konnten wir im darauf folgenden Jahr 2010 umso besser trumpfen, nämlich mit dem verheißungsvollen Stück "Männerkarussell" von Erika Kainberger-Kapeller. Erstmals spielten wir in der neuen Aula der Wilhelm-Leuschner-Schule vor so vielen Zuschauern wie nie zuvor.

Ein ganz besonderer Dank geht allerdings an unsere Familien, Ehepartner oder Lebensgefährten, ohne deren Hilfe und Unterstützung das alles nicht möglich wäre. Sei es das Abhören des Textes, das Ertragen der ständigen Zitierung einzelner Textpassagen (die einem bei jeder Gelegenheit im täglichen Leben einfallen) und nicht zuletzt das Auf- und Abbauen der schweren Bühnenteile und Kulissen.

Termine 2014:

Wilde Weiber Wirtschaft - Komödie in acht Bildern von Susanne von Grumbkow

Samstag,  01.11.2014  -  19.30 Uhr
Sonntag,  02.11.2014  -  15.oo Uhr
Freitag,     07.11.2014  -  19.30 Uhr
Samstag,  08.11.2014  -  19.30 Uhr
Sonntag,   09.11.2014  -  18.30 Uhr

Wo: Aula der Wilhelm-Leuschner-Schule in Niestetal-Heiligenrode, Karl-Marx-Str. 32

Links:

http://www.amateurtheater-hessen.de/web/index.php

Amateurtheater-Netz.de
Alles rund ums Amateurtheater - Stücke, Termine, Forum, Plakate, Links und mehr...

http://www.stueckboerse.de/
Wer hat dieses Stück bereits gespielt? Gibt es ein Video? Wie ist das Stück beim Publikum angekommen?
Fragen, die Sie sich sicherlich auch bereits mehrfach gestellt haben.
Viele Theatergruppen und Bühnen, die sich zur Inszenierung eines Stückes entschlossen haben oder in der Auswahlphase zu einem neuen Stück sind, suchen zum Erfahrungsaustausch andere Bühnen, die ein bestimmtes Stück bereits gespielt haben. Wir möchten Ihnen mit der Stückbörse dabei helfen.

Die Gerer Nordlichter
Unsere befreundete Bühne aus Groß Gerau

Kontakt:

Niestetaler Klamödchen e.V.
Monika Nicolaus
Opferhof 14
34266 Niestetal
Telefon 0561-523352
Email: monika at w-nicolaus.de

[ Home ]  [ Familienforschung ]  [ Patchwork